Wieder im normalen Alltag!


…und so schnell hat einen der normale Wahnsinn wieder…

Der ganz normale tägliche Wahnsinn!

Der ganz normale tägliche Wahnsinn!

Zum Wochenende kann ich nicht allzu viel erzählen, nur dass ich keinen Kaffee getrunken habe – seit Freitag (03.08.2012) bis heut (07.08.2012) darum freue ich mich riesig auf die SENSEO und natürlich meine Couch… 🙂
Am Samstag haben wir das eigentliche Treffen mit seinen Kumpels verschlafen, waren einfach todmüde und wollten uns eigentlich nur kurz 2 Stunden hinlegen, aus den 2 Stunden Schlaf wurden dummerweise knappe 5 Stunden… Daraufhin haben wir es auf Sonntag verschoben, haben Brötchen mitgebracht und sind zu einem Kollegen gefahren, haben uns einen schönen Tag gemacht, waren Billard spielen und haben Abends noch im Park gesessen bis es dann irgendwann dunkel und kalt wurde – dann sind wir nach Hause gefahren…
Daheim hat mein Liebster sich so rührend um mich gekümmert, weil es mir nicht so gut ging, bekam Tee ans Bett und ich wurde schön verwöhnt…
Und Montag wurde einfach nur entspannt – geschlafen – ich habe die ganze letzte Staffel Navy CIS geschaut und einfach nur entspannt…

An einem der Tage haben wir dann auch bei der Olympia das 100m Rennen gesehen, was ich sehr interessant fand – bin eigentlich nicht so der Olympia-Fan, aber manche Sachen kann ich mir wohl „antun“…
Übrigens das Black Bird – No. 20 hält immer noch sehr gut – an keiner Stelle gesplittert, etc! – Saubere Leistung!

Und nun geht es wieder in den „ganz normalen Wahnsinn“…

Sagt mal, habt ihr auch in eurem Leben eine Zeit hinter euch gebracht, die euch runtergezogen hat?
Ich hab mir gerade Gedanken gemacht, warum es so schwer für mich ist einfach – bedingungslos – zu vertrauen und zu verzeihen…
Ich kann es leider nicht sagen, ich weiß nur, dass es mir selbst manchmal Leid tut, wenn ich nicht durchweg vertrauen kann ohne zu hinterfragen und verzeihen ist schwer für mich, die 4 Wörter alleine auszusprechen „Es tut mir leid“… Viel zu schwer… Leider!
Es gibt Situationen die liegen mir im Nachhinein so schwer im Magen, weil ich mich im Endeffekt nicht mehr entschuldigt habe o.Ä…
Nur – Warum habe ich diese Schwierigkeiten?

Liegt es an den Enttäuschungen, die man erlebt hat? Enttäuschungen in der Freundschaft, in der Familie und/oder in der letzten Beziehung?!
Mein Lieber hat es manchmal gar nicht so leicht mit mir…
Meine Launen, mein gezicke, manchmal rede ich zu wenig (Wichtige Diskussionen), manchmal zu viel (für eine Beziehung irrelevante Sachen)…

Das tut mir manchmal sehr leid, wenn ich merke, wie es ihm dabei geht, wenn ich mal wieder meine „5-Minuten-Phase“ habe, nur ich denke mir – eine lange, intensive Umarmung würde reichen um wieder auf andere Gedanken zu kommen – manchmal bin ich mir aber auch unsicher in der Behauptung…

Ich bin nun einmal kein „einfaches“ Mädchen, wobei – welches Mädchen ist das eigentlich?
„Einfach?!“

Erinnerungen und ihre Schmerzen veranlassen mich oft zu Schritten, die ich im Nachhinein einfach nur bereue.
Aber das ist alles ein Kapitel, das lass ich jetzt mal so stehen… 😉
PS: Ich muss einfach nur lernen mehr Raum zu lassen und mich auf meine Sachen zu konzentrieren…

Ich würde sagen, ich kann ja mal Berichten, wie es da in Sachen Selbstdisziplin aussieht 😉 Und ich werde heute direkt mit meinem Plan anfangen – ich habe nämlich einen guten!! 😉

Bis dahin hoffe ich, schaff ich heut noch einiges daheim (SENSEO-TWIST-Videos endlich fertig stellen, die MaFo-Bögen für TRND übertragen, Online eine Bewertung schreiben [Amazon, Ciao und/oder Philips Seite – meine erste auf der Philips Seite wurde nicht veröffentlicht, weil ich verglichen habe – Alte SENSEO mit neuer SENSEO…] und einiges mehr, schließlich hatte ich mir vorm Wochenende noch 3 andere Kaffeepad-Arten gekauft um mal einen Vergleich zu erstellen…)
Dann vielleicht meine Nägel mit einem meiner anderen „No-Name-Produkten“ zu lackieren, vorher noch für die Füße mein neu ergattertes Fußpflegebad incl. einer Creme für „danach“ – während dessen dann Berlin Tag und Nacht schauen und dann irgendwann entspannt schlafen gehen…
Quasi heute mal den Rechner nur anmachen um die Sachen zu erledigen, die ich eigentlich auch erledigen soll/muss/will…

Morgen ist dann „Tag-des-Putzens-und-Wäsche-waschen’s“ – schließlich kommt meine Mutti am Samstag mit ihrem Mann zu Besuch und bleiben eine Nacht!
Ich freue mich drauf! – R. (ihr Mann) möchte gern ins Dungeons – Hamburg!!! 🙂
Mal sehen, was wir sonst noch ausfressen können, vielleicht mal in den Hafen oder Sonntag gaaanz früh aufstehen und auf zum Fischmarkt ;D

-Das wird bestimmt ein tolles und lustiges Wochenende! 😀

Advertisements

2 Kommentare zu “Wieder im normalen Alltag!

  1. Ja, ich werd da auch bestimmt noch einmal drauf zurückkommen, vielleicht hilft das „niederschreiben“ schon 🙂
    Na, du wolltest doch bald nach Hamburg kommen, das kann man bestimmt verbinden 😉

  2. Also gerade zu den schweren Zeiten… dem nicht verzeihen und nicht reden und so… könnte ich ganze Romane schreiben. Wenn du mich dran erinnerst, werde ich das auch noch mal tun… jetzt gerade bin ich da ein wenig zu müde für… 🙂

    Und in die Hamburg – Dungeons will ich auch >.<

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s