Beauty- und Wellnesstag


Passend zu der Oktober-Spa-Glossybox hab ich mir gedacht schau ich mal, was ich im Netz so an Rezepten für Masken, etc. finde um einen Wellnessday so gelungen wie möglich zu organisieren. Man kann ja einfach mal mit ein paar Mädels vereinbaren, dass man sich an einem freien Tag trifft um so ein Beauty- oder Wellnesstag zu machen?!

Hier nun also meine Fundstücke und/oder Tipps und Tricks für einen gelungenen Wellnesstag! 🙂

VORAB:

Kamille –Dampfbad:


Zutaten:
1-2 handvoll getrocknete Kamillenblüten


In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und ein bis zwei Handvoll getrocknete Kamillenblüten hineingeben.
10 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen und sich mit einem großen Badetuch bewaffnen.
Topfdeckel abnehmen, Gesicht darüber halten und Kopf und Topf so mit dem Badetuch abdecken, dass alle Ritzen abgedichtet sind (Saunaeffekt!).
10-15 min über dem Dampfbad schwitzen, Gesicht dann trockentupfen und ggf. Pickelchen oder Mitesser vorsichtig ausdrücken, dabei Kleenex benutzen (sonst kommen wieder Bakterien in die Poren). Gesicht mit Gesichtswasser abtupfen, das verschließt die Poren. Jetzt kann gepflegt werden.
Das Rezept ist Teil des „Wellness- oder Beautydays“  für normale bis trockene Haut und Haare.

Erfrischend:
Gurkenmaske – für fettige und Problemhaut:


Zutaten:

1/2 Gurke
1 Becher Joghurt oder Quark

Ein gutes Rezept für eine Gurkenmaske:
2 EL Gurkensaft (die Hälfte einer Gurke hacken oder im Mixer zerkleinern und durchsieben) mit 2 bis 4 EL naturbelassenen Joghurt (oder Quark) verrühren. Den Brei dann auf die Haut auftragen und einige Minuten einziehen lassen. Zuletzt die bekannten 2 Gurkenscheiben auf die geschlossenen Augen legen und ein paar Minuten entspannen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen.
Gurken sind perfekt für großporige Haut, da ihre Inhaltsstoffe die Haut straffen und zusammenziehen. Es genügt bereits, einige Gurkenscheiben aufs Gesicht zu legen; verstärkt wirkt eine Maske mit Joghurt.

Regenerierend:
Avocadomaske – für trockene, reifere Haut:


Zutaten:

1/2 Avocado
1 TL Honig
1 EL Quark oder Sahne
ein paar Tropfen Zitronensaft

So funktioniert es:
Eine halbe Avocado pürieren, 1 TL Honig und 1 EL Quark oder Sahne untermischen. Damit die Avocado nicht so schnell braun anläuft, einige Tropfen Zitronensaft dazu. Die Maske auftragen, 10-15 Minuten wirken lassen und mit lauwarmen Wasser abspülen.
Das in Avocados enthaltene Vitamin E bremst den Alterungsprozess, strafft das Bindegewebe und beugt Hautflecken vor. Diese Avocado Maske hält die Haut elastisch und lässt kleine Fältchen verschwinden.

Feuchtigkeitsspendend:
Mandelmaske und Früchtemaske – für jeden Hauttyp:


Zutaten:

eine Scheibe reife Ananas oder Papaya

Die Fruchtmasse pürieren und auf das Gesicht auftragen – 10 Minuten wirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen und die gewohnte Tagescreme auftragen.
Die Maske spendet Feuchtigkeit und Spannkraft und wird im Augenbereich abschwellend wirken.

Wem dies zu fruchtig ist, kann alternativ eine Mandelmaske probieren:


Zutaten:

eine Hand voll süße Mandeln
3 Erdbeeren
1/2 Gurke
1 TL Honig
1 TL Joghurt

Eine Hand voll süße Mandeln, 3 Erdbeeren, 1/2 Gurke, 1 TL Honig, 1 TL Joghurt zusammen mixen, bis alles zu einer glatten Creme geworden ist. Die Masse auf das noch nasse Gesicht auftragen und später die getrocknete Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen. Anschließend die gewohnte Tagescreme auftragen.
Feuchtigkeitsmasken, die bei der Anwendung nicht auf der Haut antrocknen, lassen sich auch in der Augengegend gefahrlos auftragen. Außer, sie wirkt stark straffend, dann muß auch hier die Augenpartie wiederum freigehalten werden.

Eine Reinigungsmaske:


Zutaten:

25g Sonnenblumenkerne (gemahlen)
1 EL heißes Wasser
2 EL Pflanzenöl
1 TL Honig

Einmal in der Woche sollte die Haut mit einer solchen Reinigungsmaske geklärt werden.
25 g Sonnenblumenkerne (gemahlen) mit einem EL heißem Wasser, 2 EL Pflanzenöl und einem TL Honig mischen. Die Maske auf das Gesicht auftragen, gut durchtrocknen lassen und dann abrubbeln! Das Gesicht mit lauwarmem Wasser gründlich abwaschen.

Eine Reinigungsmaske mit Hefe:

Zutaten:
1 TL Zitronensaft
3 EL Milch
1 Pkg. Hefe

Einen TL Zitronensaft, 3 EL Milch und ein Päckchen Hefe miteinander gut verrühren, die fertige Masse auflegen und etwa 12 – 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend das Gesicht lauwarm abwaschen.

Honigmaske – für zarte und geschmeidige Haut:

Zutaten:
1 Eiweiß
1 TL frischen Zitronensaft
1 TL Honig

In einem kleinen Schälchen ein Eiweiß, einen Teelöffel frischen Zitronensaft und einen Teelöffel Honig vermischen. Das Ganze gut miteinander verrühren und die Maske auf die Haut auftragen. Diese 20 Minuten einwirken lassen und dann die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Eine Karottenmaske:

Zutaten:
Karottensaft
1/2 Eigelb
2 Tropfen Öl

Hilft gegen trockene Haut. Ein wenig Karottensaft mit einem halben Eigelb und 2 Tropfen Öl vermischen und einreiben – dann kurze Zeit einwirken lassen und danach mit lauwarmem Wasser abspülen.

Bananenmaske – exotische Frucht für empfindliche Haut:

Zutaten:
1 reife Banane
2-3 EL frische Sahne

Die reife Banane mit einer Gabel zerdrücken und 2 – 3 Esslöffel frische Sahne hinzufügen.
Die Maske kann nun aufgetragen werden und nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit mit einem feuchten Gesichtstuch vorsichtig abgenommen werden. Diese Maske kann auch mit anderen frischen Obstsorten, zum Beispiel mit Erdbeeren, Himbeeren, Äpfeln und Johannisbeeren aus dem eigenen Garten hergestellt werden.

Eigelbmaske – ein wahrer Fältchenkiller


Zutaten:

1 Eigelb
1 TL frischen Zitronensaft
1 guten Schuss frische Sahne

Scheut man nicht davor sich ein rohes Eigelb ins Gesicht zu schmieren, kann man mit dieser Maske Fältchen vorbeugen.
Ein Eigelb mit dem Zitronensaft und dem Schuss Sahne hinzufügen. Das Ganze dann gut vermischen und aufs Gesicht auftragen. Nach 20 Minuten sollte die Maske mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden. 

Tipps, die ihr beachten solltet, wenn ihr die Masken nutzt!

Bei dem Hautverwöhnprogramm in den eigenen vier Wänden solltet ihr aber ein paar Hinweise beachten, damit ihr eure Haut wirklich pflegt und ihr nicht schadet.

  • Bevor man mit den Masken anfängt, sollte man sein Gesicht gründlich mit einer Waschlotion oder einer Reinigungsmilch reinigen. Denn sind die Poren der Gesichtshaut mit Make-Up-Resten verstopft, können die Pflegesubstanzen nicht in die Haut eindringen.
  • Bitte beachtet, dass die Augenpartie sehr sensibel ist und somit beim Auftragen der Masken ausgespart werden sollte.
  • Zum Herstellen der Masken sollte man ausschließlich frische Produkte verwenden und bei Rezepten mit frischen Eiern ist äußerste Vorsicht geboten. Am besten die Eier vorher gründlich Waschen!
  • Man sollte die vorgegebenen Einwirkzeiten nicht überschreiten! Beim Abnehmen der Maske mit einem Gesichtstuch vorsichtig arbeiten und beim Abwaschen sollte die Haut nicht zu doll gerieben werden.
  • Vor allem gilt:
    Nehmt euch Zeit und entspannt euch! Genießt die in Eigenproduktion hergestellten Masken!

Wichtig:
Jede Maske, bei der keine Zeitangabe gemacht wurde etwa zwanzig Minuten einwirken lassen.
Selbst gerührte Masken immer sofort anwenden.
Nicht im Kühlschrank aufbewahren.
Am besten immer erst in der Armbeuge probieren, so kann man allergische Reaktionen feststellen.
Reste eignen sich hervorragend als Handmasken:
Einfach die Hände damit „eincremen“ und ebenfalls einwirken lassen. Gerade die Hände vernachlässigen wir ja gerne und was das Gesicht pflegt, ist auch für die Hände gut.

Körperpeeling:

Zutaten:
2 Essl. Salz (am besten Kristallsalz aus dem Himalaja oder Meersalz)
etwas Milch

Das Salz mit der Milch vermischen. Nur so viel Milch zugeben, bis eine streichfähige Paste entsteht. Dann die Haut nach dem ersten Abduschen mit der Paste eincremen und sanft die Haut mit einem Luffa-Handschuh abrubbeln. Gründlich abspülen! Das Ergebnis ist eine zarte Haut.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Verwöhn Programm, hoffe, dass ich euch da einiges nützliches Mitteilen konnte und freue mich auf eure Kommentare, Anregungen, etc!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s