PROBIERPIONIERE: Citroën Multicity Carsharing #2


Hallo meine Lieben,

ich möchte euch einen Stand zu dem Projekt „Citroën Multicity Carsharing“ über Probierpioniere geben – denn hier hat sich doch noch so einiges getan!

Nachdem ich meinen letzten Artikel veröffentlicht habe, bin ich im regen Kontakt mit Daniela, eine nette und hilfsbereite Mitarbeiterin von den Probierpionieren.

Am 26.07.2013 bekam ich die erste Reaktion (Auszug aus der Mail):

…Eigentlich hatten wir die Info bekommen, dass die SCHUFA-Regelung sehr locker sein soll, aber es haben tatsächlich schon einige andere Tester ein ähnliches Problem.
Da ihr trotzdem ganz normal mittesten sollt, kümmert sich unsere Ansprechpartnerin persönlich um das Problem…

Ich sollte ihr den Namen meines Herzkönigs geben und die Kundennummer, die er bekommen hat, das habe ich natürlich alles erledigt, daraufhin ging es doch relativ schnell, dass er eine Mail bekam, die dann bestätigt hat, dass wir durch eine „Ausnahmeregelung“ noch an dem Projekt teilnehmen dürfen, allerdings wird der Account nach der Projektphase wieder gelöscht. Schade eigentlich, aber wer nicht will, der hat schon genug Kunden.

Durch das ganze Hin- und Her – hat sich das alles natürlich Zeitlich alles nach hinten geschoben, am 01.08.2013 bekam ich noch folgende Mail (Auszug):

…Leider ist es so, dass momentan an vielen Registrierungsstellen (vor allem den BVG-Stellen) die Multicity-Kundenkarten aufgebraucht sind. Die Nachfrage scheint zur Zeit ziemlich hoch zu sein.

Ganz sicher wissen wir, dass es die Multicity-Kundenkarten im Flinkster Büro gibt:

Multicity Flinkster Büro auf der Schönhauser Allee 179

(Öffnungszeiten: Mo-Do 12-18 Uhr, Fr 12-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr).

Es ist leider aktuell nicht absehbar, wann auch in den BVG- Kundenzentren wieder Karten vorrätig sein werden. Daher unser Tipp: Schließt die Registrierung bei Multicity unbedingt im Flinkster Büro ab.

Uns und auch Multicity tut es total leid, dass der Registrierungsprozess gerade so umständlich ist. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gern wieder…

Da die Schönhauser Allee leider ein ganzes Stück von uns entfernt ist und ich nach der Arbeit nicht die Zeit habe noch bis ganz dort hin zu fahren, hat sich das Ganze auch wieder zerschlagen, denn ich wollte zu dem BVG-Kundencenter am Zoologischen Garten – da waren wir am 03.08.2013 und hier wurde es uns bestätigt, dass es momentan keine Karten gibt/gab.

Der nette Herr von dem BVG-Kundencenter am Zoologischen Garten sagte uns zudem noch, dass sie auch angesäuert wären deswegen, weil Multicity ihnen schon mehrfach Neulieferungen angekündigt haben, diese aber nicht eingehalten hätten.  Ich sollte einfach in der nächsten Woche mal vorbei kommen um mir eine Karte abzuholen, ich könnte auch Führerschein, Bankkarte & Personalausweis von meinem Freund mitbringen um diese abzuholen – er bräuchte nicht extra mitkommen. Super, somit wäre ein Weg gespart und ich konnte es wenigstens direkt nach der Arbeit schnell erledigen.

Dies habe ich am Montag den 05.08.2013 natürlich getan, dort war der Herr (das war sogar der gleiche wie am Samstag) dann noch angefressener, weil sie noch kein Nachschub bekamen – sagte mir dann, er hätte schon mit den Leuten von Multicity telefoniert und ich sollte einfach mal Mittwoch/Donnerstag wieder kommen, ja – das habe ich doch glatt getan.

Somit war ich am 08.08.2013 wieder bei dem BVG-Kundencenter im Zoologischen Garten, dieses Mal hat sich das Anstellen von 10 Minuten gelohnt, denn ich habe sie bekommen! Die Citroën Multicity Karte ist nun in unserem Besitz.

Das andere Problem war noch, dass ich durch die ganze Verschiebung und dem Hin- und Her nicht die Frist für die 700 Freiminuten einhalten konnte – was ich allerdings schon mit Daniela von den Probierpionieren besprochen hatte, sie sagte, sie können es manuell eintragen, dass auch wir noch den Test miterleben können, ich musste ihr nur noch unsere Kundenkartennummer rüberschicken und sie würde sich darum kümmern.

Auch das ging schnell.

Doch was wäre das Projekt für ein Projekt wenn es trotz der Startschwierigkeiten nun glatt laufen würde, somit kam die nächste Botschaft, welche weniger erfreulich war…

Am 09.08.2013 bekam ich dann folgende Mail:

…gerade wurden die 700 Freiminuten bei deinem Freund gutgeschrieben. Die Freiminuten sind ab heute zwei Monate gültig.

Leider gibt es aktuell ein weiteres Problem. Die neuen Kundenkarten (zu denen auch die Karte von deinem Freund gehört) sind noch nicht freigeschaltet, d.h. es können damit noch keine Autos geöffnet werden.

Die Deutsche Bahn, die für Multicity die Kundenkarten bereitstellt, arbeitet fieberhaft an einer Lösung, aber noch wissen wir nicht, wann die neuen Karten funktionieren werden…

Heute Morgen habe ich ihr dann noch eine Mail geschickt, um zu fragen, wie nun der Stand der Dinge ist… Mal sehen, wie es weiter geht…

Ich halte euch auf dem Laufenden und im nächsten Bericht könnt ihr dann auch lesen, wie das Fahrerlebnis mit dem Angebot ist…

Hoffe ich 😀

Bis dahin, einen schönen Start in die Woche

signatur

Advertisements

Ein Kommentar zu “PROBIERPIONIERE: Citroën Multicity Carsharing #2

  1. Pingback: PROBIERPIONIERE: Citroën Multicity Carsharing #3 | mNaliCious

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s